Wir suchen ein Zuhause ♥

Mariana

 

Mariana ist eine ca. 1,5 - 2 Jahre alte mittelgroße, schwarze Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 43 cm. Sie ist eine lebhafte und eher ängstliche/unsichere Hündin, die in einem großen Rudel mit wenig menschlichem Konakt aufgewachsen ist. Trotz ihrer Ängstlichkeit hat sie sich auf der Pflegestelle ganz schnell an ihr Pflegefrauchen gebunden und folgt ihr auf Schritt und Tritt. Sie ist eher ein Hund für Frauen, denn Männer sind ihr nicht geheuer. Auch braucht sie den Kontakt zu anderen Hunden, um sich an ihnen orientieren zu können. Sie lebt zur Zeit in einem kleineren Rudel mit insgesamt 5 Hunden und hat sich sehr der Hündin Inka angeschlossen. Mit ihr spielt sie und tobt gerne herum. Altersbedingt neigt sie dazu, Sachen kaputt zu machen. Man sollte also nichts liegen lassen, was einem wichtig und wertvoll ist. Dieses Verhalten sollte sich aber mit zunehmendem Alter legen.

 

Mariana ist gut verträglich mit anderen Hunden und mit Katzen. Hühner und Kleintiere sollten allerdings nicht in ihrem neuen Zuhause leben, denn sie hat einen ausgeprägten Jagdtrieb und rennt allem hinterher, was wegrennt.

 

Da Mariana nicht viel kennt, aber sehr lernwillig ist und auch gefallen will, wäre Hundeschule sicher angebracht, auch um ihre Ängste/Unsicherheiten in den Griff zu bekommen.

 

Marian ist kastriert, geimpft und entwurmt.

Inka

 

Inka ist eine ca 5 Jahre alte Schäfi-Mix-Hündin, mit einer Schulterhöhe von ca 58 cm. Sie ist ein schlanker, eher schlaksiger Hund, sehr lauffreudig und sie liebt die Mäusejagd. Inka hat die meiste Zeit ihres Lebens in einem Tierheim gesessen, wo nichts mit ihr gemacht wurde. Sie kennt nicht viel, alles, was sie weiß, hat sie sich von ihren Kumpels auf der Pflegestelle abgeguckt bzw hier gelernt. Inka ist noch etwas unsicher im Umgang mit fremden Menschen, gerade bei Männern ist sie anfangs sehr zurückhaltend  und verbellt diese. Aber wenn sie merkt, dass man ihr nichts tut, baut sie in kürzester Zeit Vertrauen auf. Man muss ihr nur ein bisschen Zeit geben.

 

Inka ist gut verträglich mit anderen Hunden, mit Katzen und sogar mit Federvieh. Alles, was zu ihrem Umfeld gehört, akzeptiert sie. Draußen zeigt sie allerdings Interesse an der Jagd. Sie würde durchaus mal einem Kaninchen oder auch einem Reh hinterher rennen, wenn sie die Möglichkeit dazu hat.

 

Da Inka nicht viel kennt, wäre Hundeschule von Vorteil, um ihr die Grundkommandos beizubringen bzw. das zu vertiefen, was sie bereits gelernt hat.

 

Inka ist kastriert, geimpft und entwurmt.