Unser neues Zuhause ♥

Hallo ihr lieben Samtpfötchen und Co.

Ich möchte euch mal ein bisschen aus Josy´s neuem Leben erzählen.
Aus der kleinen Fellnase ist eine große hübsche Hündin geworden. Sie lernt fürchterlich schnell, und kann schon so manchen Trick. Das kleine Hunde 1x1 sitzt ohne Ablenkung nahezu perfekt, mit Ablenkung sind wir jetzt dabei. 
Die ersten Steine für die Begleithundeprüfung sind gelegt, und auch da denke ich wird es keine Probleme geben.
Das Zauberwort heisst: Üben, üben, üben! Zerrspiele, Aportieren, Wasser und kuscheln liebt sie neben dem arbeiten sehr.
Ansonsten ist sie eine chamante, ausgeglichene, verspielte und freundliche Junghündin. Natürlich noch mit so manchen Flausen im Kopf, aber mit ihren 10 Monaten ist das völlig normal und hält sich in Grenzen.
Mit dem Kater Gizmo funktioniert es nun problemlos, es wird sogar zusammen geruht. 
Wahrscheinlich ist sie ein Hovawart oder Beauceron Mischling, charakterlich sowie optisch.

Auch wenn es Anfangs nicht immer leicht war, der Verlust von Bandit sehr schmerzte, möchten ich keine Minute "Josy" mehr missen. Mein Bauchgefühl hat wieder richtig entschieden, sie passt zu uns wie der Deckel auf den Topf.
Danke das ihr uns die süße Maus anvertraut habt, ihr und uns geht´s richtig gut mit einander!
Liebe Grüße aus Frankfurt ... Bilder sprechen mehr wie tausend Worte!
 

Hallo, liebes Team vom TSV-Samtpfötchen & Co.!
Wir wollen Euch gern mal wieder ein paar aktuelle Bilder von unserer Tessy (vermittelt von Euch im Mai 2009) zukommen lassen...
Sie ist mittlerweile eine ältere, vornehme kleine Dame geworden (sie wird im August 11 Jahre alt).Mittlerweile lässt sie die Dinge gelassen und sehr ruhig angehen, Spaziergänge werden immer kürzer (dafür wird aber gaaaanz viel geschnuffelt), sie schläft mehr als früher (wir haben ihr ein orthopädisches Hundebett gekauft - sie liebt es!) und ein paar gesundheitliche Einschränkungen (Spondylitis, wird vom Tierarzt behandelt) haben sich leider auch eingeschlichen....Trotzdem geht es ihr gut, sie spielt nach wie vor mit ihren Plüschtieren und schmecken tut es ihr auch sehr...
Viele herzliche Grüße an das ganze Team sendenStephanie Pitterling und Lothar Kretschmer

Hallo liebes Samtpfötchen – Team

Hier schreibt euch mal der Bandit (ehemals Ben) ...Ich wollt mich mal wieder bei Euch melden, und mitteilen, dass es mir auch nach 3,5 Jahren in Frankfurt richtig gut geht mit meinem Frauchen und Herrchen. Ich habe mir da schon die richtigen damals ausgesucht. Sie lieben mich wohl sehr, denn sie verbringen jede freie Minute mit mir. Frauchen macht mit mir Dummy-Training, Trick-Dogging, Unterordnung auf dem Hundeplatz, und Longieren tun wir auch noch hin und wieder. Boah, aber das Herrchen trainiert mich seit Frauchen wieder arbeitet im Ausdauertraining. Er fährt mit mir jeden Tag Rad, oder er läuft mit mir richtig große Runden. Das macht mir natürlich als bewegungsfreudiger Border Collie richtig Spaß. Aber eins meiner Leidenschaften ist nach wie vor das Kuscheln mit den Beiden, und das am liebsten jeden Abend im Bett. Ich bin nach wie vor ein Sensiebelchen, aber ich habe gelernt nicht mehr aus Angst wegzulaufen. Nun laufe ich direkt zu Frauchen oder Herrchen wenn es irgendwas gibt, vor dem ich Angst habe. Ich verstehe mich mit fast allen Hunden hier, außer wenn sie mir auf den Keks gehen, dann zicke ich sie auch mal an. Ich brauche keine anderen Hunde, denn spielen und arbeiten tue ich nur mit Herrchen oder Frauchen. Natürlich habe ich auch Hundekumpels, aber das sind wirklich nur eine Handvoll. Aber für die bin ich immer da, und beschütze sie auch wenn es sein muss. Achja, und eine Hundedame Namens Ayla (Schäferhund-Rottweiler) gibt es hier, in die bin ich unsterblich verliebt. Ihr mache ich immer den Hof, und vergesse auch mal auf meine Menschen zu hören, sie ist für mich alles …Also wie ihr seht, mir geht es prächtig, an Arbeit mangelt es mir auch nicht, und ehrlich gesagt bin ich auch mal froh Ruhe zu haben, wenn meine Menschen Geld verdienen sind.
Feuchter Nasenstüber,euer Bandit
PS: Meine Menschen lassen euch natürlich auch schön Grüßen, und bedanken sich für den tollen Hund und freuen sich schon auf das diesjährige Sommerfest.

Hallo, mein Name ist Hope und ich wollte euch erzählen das ich seit dem 19.2.10 ein neues Zuhause habe.Außer einem neuen Frauchen habe ich auch noch einen tollen "Lebensgefährten". Er heißt Jack und kam vor 3 JAhren aus Polen. Er hat mir die Trennung von meinen Babys und den Umzug in die neue Umgebung leicht gemacht. Seinen Kuschelplatz, sein Spielzeug und seine Knochen hat er sofort und ohne Knurren mit mir geteilt. Mittlerweile habe ich alles und jeden erobert... Mein Frauchen erzählt jedem das ich ein toller Hund sei und schnell lerne. Ich darf schon ohne Leine mit Jack und vielen anderen herumtoben bis ich müde bin. In den nächsten Tagen lerne ich meinen neuen Tierarzt kennen. Ich habe gehört er soll ganz lieb sein. Na ja. wir werden sehen...Ach ja, eine neue Freundin habe ich auch. Die Tochter von meinem Frauchen hat auch einen Hund. Die ist zwar klein und manchmal zickig aber sonst ganz ok.Außerdem gibt es noch viele nette Menschen die mich streicheln und knuddeln und ich muss sagen das gefällt mir außerordentlich gut.Wie ihr sehen könnt fühle ich mich sehr wohl und wünsche meinen ganzen Kumpels in Polen das sie bald genauso viel Glück haben wie Jack und ich.
Eure Hope

Tessa hat sich ganz schnell hier bei uns zurecht gefunden und zeigt sehr viel Lebensfreude.Ihr Spieltrieb ist sehr stark ausgeprägt , macht jedoch keine Probleme.Sie geht offen und gerne auf andere Hunde zu, muss jedoch noch lernen, das manch Hund nicht so ein ausgeprägten Spieltrieb hat. 

Hallo TSV-Samtpfoetchen,
Wir wollten auch einmal sagen das Balou (früher Sultan) sich bei uns gut eingelebt hat. Er ist sehr verspielt und schleicht sich gerne mal bei mir ( Tochter) ins Bett, wenn ich schlafe. Er ist nun 7 Monate alt und neben uns wohnt BalouŽs Freund Paul, diese zwei verstehen sich super und versuchen gerne mal den Zaun kaputt zu beißen.Balou ist sehr verrückt nach Essen und will immer etwas abhaben ,wenn wir essen ,obwohl er immer noch 3 Mahlzeiten am Tag bekommt. Er geht sehr gerne spazieren, aber in der Dunkelheit (8-9Uhr) traut er sich noch nicht ganz. Wir gehen auch wöchentlich mit ihm in die Hundeschule, diese im auch sehr viel Spaß macht. Er steht total auf Wall-Nüssen und Äpfel. Wir haben auch den Eintrag von Zorro gelesen ,also BalouŽs Bruder schönen grauß an Zorro von Balou =)

Viele Grüße aus Gedern von Fam Ackermann

Liebes Samtpfötchen Team,

seit mehr als einem Jahr lebt der kleine jetzt bei mir in unserer Frauen-WG. Es geht ihm sehr gut. Er hat sich super eingelebt und ist einfach ein liebenswertes, verschmustes, verfressenes und gelehriges kleines Energiebündel. Er schläft zwar auch gerne aber über eine Riesenspaziergang bei dem dann die anderen Hunde gerne mal "verprügelt" werden geht nichts. Mit anderen Hunden wird er wohl nie richtig warm werden, aber wer weiß was er mal erlebt hat. Es ist so wie es ist. Dafür liebt er alle Menschen umso mehr. Er ist einfach pflegeleicht, hört sehr gut und ist in meinem Leben eine absolute Bereicherung. Er kommt überall mit hin, fährt gerne Auto oder Zug, ist immer artig, bettelt nicht und wenn er einen anschaut wird das Herz weich! Wir mussten letztes Wochenende festestellen, dass er nicht schwimmen kann nachdem er mutig und lebensmüde einfach mal an der tiefsten Stelle der Lahn meinte hineinspringen zu müssen. Ich konnte ihn retten - er bleibt dem Wasser jetzt fern. Sonst hat er keine Macken, er bellt nicht, er stinkt nicht, er knabbert nichts an und geht noch nicht einmal an Leckerlies wenn sie auf dem Wohnzimmertisch liegen. Ein 
traumhafter Hund! Danke nochmal für das Vertrauen und die Vermittlung. 
Wir lieben ihn alle über alles!

Viele Grüße aus Marburg.

Sabrina